Grundbildung

Voraussetzung: Abgeschlossene Volksschule

Dauer der Lehre: 3 Jahre

Praktische Ausbildung: Auf landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieben. Es wird empfohlen, die praktische Ausbildung auf zwei oder drei Betrieben zu absolvieren. Die Ausbildung auf dem Betrieb wird in den ersten zwei Lehrjahren ergänzt durch überbetriebliche Kurse.

Theoretische Ausbildung: An den kantonalen landwirtschaftlichen Bildungszentren. Sie bieten den Unterricht an einzelnen Wochentagen oder als Blockkurse an.

In der Ausbildung vermittelte Kompetenzen:

Fachkompetenzen:

  • Pflanzenbau
  • Tierhaltung
  • Mechanisierung und technische Anlagen
  • Arbeitsumfeld
  • Wahlbereich

Persönliche Kompetenzen:

  • Selbstkompetenz
  • Sozialkompetenz
  • Methodenkompetenz

Abschluss: Erfolgreiche Absolventen und Absolventinnen der Lehrabschlussprüfung erhalten das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Landwirt/in EFZ.

Berufspraktische Ausbildung: Es besteht die Möglichkeit, eine zweijährige berufspraktische Ausbildung als Agrarpraktiker mit eidgenössischem Berufsattest EBA abzuschliessen.

Bist du interessiert? So gehst Du vor:

    • Publikationen zum Beruf (Broschüren, Kurzfilme)
    • Auskünfte einholen (Fragen stellen)
    • Betriebe besichtigen
    • Lehrstellen suchen
    • Schnupperlehre
    • Vertragsunterzeichnung