Schwerpunkt Biolandbau

Förderung der Bodenfruchtbarkeit, Artenvielfalt, Berücksichtigung der Bedürfnisse der Tiere beim Beruf Landwirt/in und hohe Produktsicherheit sind dir wichtig und die Bioproduktion interessiert dich besonders? Die Ausbildung Schwerpunkt Biolandbau vermittelt praxisorientiert das nötige Wissen für Menschen, die sich für eine nachhaltige Landwirtschaft interessieren. Der Schwerpunkt umfasst den biologisch-organischen und den biologisch-dynamischen Landbau. 

Im Berufsfeld der Landwirtschaft gibt es in den folgenden Berufen einen Schwerpunkt in Biolandbau:

Mit dem Schwerpunkt Biolandbau lernst du:

  • Den sorgsamen Umgang mit dem Boden und mit seiner Fruchtbarkeit kennen. Ein fruchtbarer Boden ist die Basis des Lebens. Fruchtbarer Boden ist Gold wert.
  • Die Pflanzen und ihre Eigenschaften kennen. Die Vielfalt ist riesig und spannend. Geruch und Geschmack von Naturstoffen sind sehr vielfältig.
  • Als Landwirt/in Tiere zu betreuen, zu beobachten und standortangepasst zu züchten. Bei der Fütterung von Wiederkäuern geht es um grosse Massen. Dabei ist der Einsatz von Technik sehr hilfreich.
  • Die Märkte für verschiedene Lebensmittel kennen. Biologische Lebensmittel zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus. Qualität hat ihren Preis.

Das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) mit dem Titel Schwerpunkt Biolandbau erhält, wer die folgenden Anforderungen erfüllt und die Ausbildung erfolgreich abschliesst.

  • In der Regel erfolgt die Hälfte der Ausbildungszeit auf einem anerkannten Biobetrieb, mindestens jedoch während einem Jahr z.B. bei einer verkürzten Ausbildung (Zweitausbildung).
  • Vom 1. bis 3. Lehrjahr sind 240 Lektionen Biolandbau zu besuchen

Hier findest du das Lehrstellenangebot von Biobetrieben www.biolehrstellen.ch und eine Zusammenstellung aller Schulen mit Schwerpunkt Biolandbau www.bioschule.ch.

Je nach Kanton und Schule wird die Ausbildung im 3. Lehrjahr unterschiedlich durchgeführt. Die Berufsfachschule kann nicht frei gewählt werden.