Grundbildung

Voraussetzung: Abgeschlossene Volksschule

Dauer der Lehre : 3 Jahre

Praktische Ausbildung: In Betrieben mit professioneller Traubenproduktion, meistens auch mit Verarbeitung. Es wird empfohlen, während der Ausbildung die Lehrstelle mindestens ein Mal zu wechseln, und dabei mindestens zwei Jahre auf einem Betrieb mit Verarbeitung zu absolvieren. Die praktische Ausbildung wird ergänzt durch überbetriebliche Kurse.

Theoretische Ausbildung: Die folgenden Berufsschulen bieten diese Ausbildung an:

  • Strickhof Wädenswil (ZH)
  • Scuola agraria, Mezzana (TI)
  • Ecole d’agriculture de Châteuneuf (VS)
  • Ecole d’agriculture et viticulture Agrilogie Marcelin (VD)

In der Ausbildung vermittelte Kompetenzen:

Fachkompetenzen:

  • Pflanzenbau (Traubenproduktion und Weinbereitung)
  • Mechanisierung und technische Anlagen
  • Arbeitsumfeld
  • Wahlbereich

Persönliche Kompetenzen:

  • Selbstkompetenz
  • Sozialkompetenz
  • Methodenkompetenz

Abschluss: Erfolgreiche Absolventen erhalten das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Winzer / Winzerin EFZ.

Berufspraktische Ausbildung: Es besteht die Möglichkeit, eine zweijährige berufspraktische Ausbildung als Agrarpratiker / Agrarpraktikerin mit eidgenössischem Berufsattest EBA abzuschliessen.