Medienberichte

Lieber Kuhstall als KV -Lehre
Beobachter vom 14.09.2012
Porträt von Lehrling Tobias
Berghilf-Ziitig vom Herbst 2012
Bereits jeder siebte diplomierte Bauer ist eine Frau
NZZ vom 13.08.2012
Filme über Bauern für Nichtbauern
BauernZeitung vom 10.08.2012
Lehrlinge - mitten im Beruf - Bauer und Winzerin
SDA Meldung vom 06.07.2012 und 12.07.2012
Agrarpraktiker haben gute Berufschancen und "Wir brauchen mehr Leute"
Die Grüne vom 16.05.2012
Frauen in einem Männerberuf
Thurgauer Zeitung vom 31.01.2012
Zweitausbildung
BauernZeitung vom 27.01.2012
Neue Inhalte Berufs- und Meisterprüfung
BauernZeitung vom 02.12.2011
Praktische Erfahrungen im Ausland sammeln
BauernZeitung vom 16.12.2011
Nachwuchs ist bald Mangelware
BauernZeitung vom 29.07.2011
Jahresbericht 2010
Zentrum für Berufsentwicklung
In der Landwirtschaft fehlen Lernende
Fachkräftemangel in 15 Jahren
Zu wenig Nachwuchs im Gemüsefeld
Gemüsegärtner haben gute Perspektiven
Mehrwert für Bauern
Neue Kaderschmiede in der Innerschweiz
Das Ausbilden von jungen Leuten ist eine grossartige Sache
Nachfrage nach Lehrstellen 3. Lehrjahr vorhanden
Formalisierte Nachholbildung
Berufsbegleitend zum EFZ
Im Lehrbetriebsverbund zur Berufsmaturität
Strickhof bietet lehrbegleitenden Besuch der Naturwissenschaftlichen Berufsmaturitätsschule (NBMS)
Im Obstbau fehlt der Nachwuchs
Verarbeitungs- und Handelsbetriebe suchen qualifizierte Fachleute
Der gute Mix von Theorie und Praxis
In überbetrieblichen Kursen (ÜK) verschiedenste Maschinentypen kennenlernen
Delegiertenversammlung der OdA AgriAliForm
Das professionelle Niveau der künftigen Berufsleute mit Fähigkeitszeugnis soll hoch gehalten werden
Berufsbildung - eine Verbundaufgabe
Tätigkeitsprogramm 2011 der OdA AgriAliForm
Eine Chance für Praktiker
Wenn die schulischen Anforderungen zu hoch sind, bietet die Ausbildung zum Agrarpraktiker (Berufsattest) eine gute Alternative
100 neue Lehrbetriebe gesucht
Im dritten Lehrjahr können und wissen Lernende schon viel. Davon profitieren die Berufsbildner.
Lehrmeistertagung auf dem Arenenberg
Arbeitszeit- und Ferienkontrolle soll gewissenhaft geführt werden, um Unstimmigkeiten vorzubeugen
Qualifizierte Hofnachfolger
Im Berufsfeld Landwirtschaft werden zu wenig Lernende ausgebildet
Neue Lehre gut gestartet
Lernende aus dem Kanton Luzern berichten von ihren Erfahrungen
Abwechslung im Lehrlingsalltag
Mit Maschinen umgehen lernen, die auf dem Lehrbetrieb nicht vorhanden sind
Überbetriebliche Kurse (ÜK) als dritter Lernort
8 Tage ÜK in drei Lehrjahren
Lehrjahr mit Familienanschluss
Lernende im Berufsfeld Landwirtschaft wohnen meistens auf dem Lehrbetrieb
In Zukunft mit einem Lehrling
Ich freue mich, angehenden Landwirten meine Kenntnisse weiterzugeben
Das Dritte ist ein Spezielles
Im dritten Lehrjahr werden fachliche Grundlagen verfeinert und vertieft
Lohn im dritten Lehrjahr
Berufliches Können beeinflusst den Lehrlingslohn
Eine Alternative zu Praktikanten
Im dritten Lehrjahr unterstützen und entlasten Lernende die Berufsbildner
Handlungsorientierter Unterricht
Warum welches Bodenbearbeitungsgerät einsetzen