Winzer/in

Berufsportrait Winzer/in

Du arbeitest gerne im Rhythmus der Jahreszeiten und möchtest Qualitätstrauben produzieren? Du möchtest mit modernen Techniken arbeiten, die die Umwelt und die Artenvielfalt respektieren und gleichzeitig die Langlebigkeit der Rebe gewährleisten? Dann werde Winzerin oder Winzer! Die Arbeiten beginnen im Winter mit dem Rebschnitt. Mit dem Beginn der Vegetationsphase folgt die Pflege der Reben und des Bodens, sowie der Schutz der Reben vor Krankheiten und Schädlingen bis zur Weinlese im Herbst. Du arbeitest mit dem Kellermeister zusammen, um Trauben von roten und weißen Rebsorten zu produzieren, aus denen eine Vielzahl von Weinen hergestellt werden soll. Du wirst auch die Möglichkeit haben, die Weine interessierten Kunden zu präsentieren und für sie zu werben. Im Rahmen der Ausbildung hast du die Möglichkeit, dich für den Schwerpunkt Bio zu entscheiden.

Deine Tätigkeiten

  • Verschiedene Rebsorten anbauen
  • Rebstöcke schneiden und pflegen
  • Biodiversität fördern und halten
  • Trauben ernten
  • Im Rhythmus der Jahreszeiten arbeiten
  • Bedienen von Weinbau-Maschinen

Hier hörst du einige Gründe, welche für die Ausbildung zum Winzer/in sprechen.

 

Nino ist in der Ausbildung zu Winzer EFZ. Er erzählt dir von seinen verschiedenen Arbeiten und was das Highlight für jeden Winzer ist.

Grundbildung als Winzer/in

Voraussetzung: Abgeschlossene Volksschule

Dauer der Lehre : 3 Jahre

Praktische Ausbildung: In Betrieben mit professioneller Traubenproduktion, meistens auch mit Verarbeitung. Es wird empfohlen, während der Ausbildung die Lehrstelle mindestens ein Mal zu wechseln, und dabei mindestens zwei Jahre auf einem Betrieb mit Verarbeitung zu absolvieren. Die praktische Ausbildung wird ergänzt durch überbetriebliche Kurse.

Theoretische Ausbildung: Die folgenden Berufsschulen bieten diese Ausbildung an:

  • Strickhof Wädenswil (ZH)
  • Scuola agraria, Mezzana (TI)
  • Ecole d’agriculture de Châteuneuf (VS)
  • Ecole d’agriculture et viticulture Agrilogie Marcelin (VD)

In der Ausbildung vermittelte Kompetenzen:

Fachkompetenzen:

  • Pflanzenbau (Traubenproduktion und Weinbereitung)
  • Mechanisierung und technische Anlagen
  • Arbeitsumfeld
  • Wahlbereich

Persönliche Kompetenzen:

  • Selbstkompetenz
  • Sozialkompetenz
  • Methodenkompetenz

Abschluss: Erfolgreiche Absolventen erhalten das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Winzer / Winzerin EFZ.

 


Dokumente und Informationen

Hier finden Sie wichtige Informationen und Dokumente zur Ausbildung Winzer/in EFZ.

Bildungsziele zum Bildungsplan

Kursinhalte ÜK 

Beiblatt zum Lehrvertrag

Lohnrichtlinie für Lernende

Formular "Zusatz zur Anmeldung zur Prüfung praktische Arbeiten auf dem Betrieb"

Leitfaden für das Verfassen der Lerndokumentation

Übergangsbestimmung zur Änderung vom 6. Dezember 2016

Für Lernende die ihre Ausbildung vor dem 1. März 2017 begonnen haben und die Lehrabschlussprüfung bis zum 31. Dezember 2020 absolvieren (resp. 31. Dezember 2021 wiederholen) gelten die bisherigen folgenden Bildungsziele: 

Bildungsziele Übergangsbestimmungen

zurück zu berufsübergreifende Dokumente

Prüfungsaufgaben

Bereich A Pflanzenbau

praktisch Teil 1

mündlich Bewirtschaftung des Weinbergs / Weinlese, Weinbereitung, Vermarktung

vorgezogen Teil 2 und 3 

Bereich D Mechanisierung

praktisch

Beispiele Aufträge "Fachgespräch praktische Arbeiten"

Beispiele Winzer

thumb Landwirt auf Acker

thumb Landwirt auf Acker

thumb Landwirtin auf Weide

thumb Landwirtin auf Traktor

thumb Landwirtin auf Acker